Link verschicken   Drucken
 

MAT-Therapeutin und Trainerin

Arbeitsspeicher-orientiertes Gehirntraining zur Erhaltung und Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit vom Schul- bis zum Rentenalter

Trainingsschwerpunkte sind die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Informationen, Merkspanne, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit sowie Ausdauer. MAT® heißt „Mentales Aktivierungstraining“.

 

Die Grundlage bilden Erkenntnisse der Informationstherorie, der Intelligenzpsychologie und der Gehirnforschung. MAT wird seit 1981 mit dem Ziel entwickelt, die geistige Leistungsfähigkeit optimal zu aktivieren. Es lässt sich einfach durchführen und leicht in den Tagesablauf einplanen. Zu Beginn des Trainings wird versucht, mittels aktivierender oder entspannender Maßnahmen einen optimalen Aktivationszustand (Yerkes-Dodson-Modell oder Aktivationsmodell) herzustellen. Um bei geringem Zeitaufwand eine hohe Wirkung erzielen zu können, werden anschließend zwei von Informationspsychologen erkannte Grundgrößen trainiert, nämlich die Arbeitsgeschwindigkeit (Schnelligkeit, etwas zu erkennen und darauf zu reagieren) und die Merkspanne (etwas kurz geistig gegenwärtig zu halten).